Kilian Klin

Eine empfindsame Klangkultur trifft auf differenzierte Dynamik.

Kilian Klin, Konzertprobe

Musikalischer Werdegang

Kilian Klin wird 2003 im oberpfälzischen Neumarkt geboren. Seine Geigenlaufbahn beginnt er mit vier Jahren an der Sing- und Musikschule der Stadt Neumarkt in der Suzuki-Klasse von Einhard Laufer-Königer.
Als Zwölfjähriger besteht er die Aufnahmeprüfung an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik (HfKM) in Regensburg und setzt seitdem als Jungstudierender seine Geigenausbildung in der Violonklasse von Jewgeni Kerschner fort.

Als Zehnjähriger tritt Kilian 2013 als jüngstes Mitglied dem Ostbayerischen Jugendsymphonieorchester bei und sammelt erste Konzerterfahrungen.
Als Konzertmeister der Camerata, dem Schulorchester des Ostendorfer Gymansiums nimmt Kilian an zahlreichen Konzertauftritten teil. Im Mai 2016 studierte das Schulorchester beim Projekt „Klasse Klassik“ des Münchner Rundfunkorchesters zusammen mit den Profis anspruchsvolle Werke von Grieg und Beethoven ein und gaben am Ende der Woche in der Philharmonie im Gasteig ein großes Abschlusskonzert.

Auszeichnungen & Erfolge

Im Sommer 2018 wird Kilian der Förderpreis der Hildegard-Schmalzl-Musikstiftung überreicht. Die Fachjury sagt: »Kilian ist ein junger, hoffnungsvoller Geiger, der mit einer empfindsamen Klangkultur, differenzierter Dynamik und ausgefeilter Technik ein hervorragender Geiger für sein Alter ist.«

Bereits während seiner Zeit an der städtischen Musikschule, erreicht Kilian erste Erfolge beim Musikwettbewerb Jugend musiziert. Seit 2013 nimmt Kilian regelmäßig und erfolgreich am Wettbewerb teil, in der Solowertung, wie auch in der Ensemblewertung. Seinen bisher größter Erfolg hat Kilian 2017 zusammen mit seinem Bruder Konstantin. Sie erreichen als Violin-Duo beim Bundeswettbewerb in Paderborn einen ersten Preis.

Auch auf internationaler Bühne kann Kilian punkten. Beim 61. Kocian Violin Wettbewerb in Usti nad Orlici, Tschechische Republik, seinem ersten internationalen Geigenwettbewerb, zieht er in die Finalrunde ein und erreicht in seiner Altersgruppe ein „Certificate of merit 1st grade“.

Die Deutsche Stiftung Musikleben stellte Kilian im September 2017-2024 eine J. E. Dilworth-Geige (London) aus dem Deutschen Musikinstrumentenfond zur Verfügung.

 Download Musikalischer Lebenslauf Kilian